Constant Light Output (CLO)

Optional können wir alle LUMINA-Versionen mit DALI-Drivern auf Wunsch mit einer CLO-Programmierung versehen. Durch präzise Steuerung des Lichtstroms wird die Leuchten-Degradation über die gesamte Nutz-dauer hinweg kompensiert.

Diese Regelung gewährleistet eine immer angemes-sene und gleichbleibende Beleuchtungsstärke über die gesamte Lebensdauer – man hat weder zu viel Licht bei Inbetriebnahme, noch zu wenig am Ende der Nutzdauer.

Dadurch wird immer nur so viel Energie verbraucht, wie gerade nötig ist, um die Beleuchtungsstärke auf dem geplanten Niveau zu halten.

Vorteile:

  • Ca. 10 – 15% Energieeinsparung gegenüber konventionellen und Standard LED-Lichtlösungen
  • Bis zu 20 % weniger Leuchten, dadurch geringere Investitions- und Montagekosten
  • Immer gleichbleibende Beleuchtungsstärke bei LED-Modulen mit CLO

Notlicht-Akkus

Optional können wir in alle LUMINA-Versionen einen (1h) oder zwei (3h) Notlicht-Akkus einbauen.

Wir verwenden ausschließlich Philips TrustSight LED Notfall-Kits, da diese hervorragend mit den Xitanium-Drivern arbeiten. Sie funktionieren als dezentralisierte Lösung für Notfallbeleuchtung im Falle eines Netzstromausfalls.

Bitte beachten Sie bei der Planung und Installation, dass Leuchten mit Notlicht-Akku Dauerstrom benötigen.

Bitte setzen Sie bei Ihrer Bestellung einfach N1 (1h) oder N3 (3h) hinter die Bestellnummer der Leuchte.

Tageslicht – und Präsenzmelder

Ein hohes Einsparpotenzial wird durch den Einsatz einer tageslicht- und präsenzabhängigen Beleuchtungsrege-lung erzielt. Alternativ zu Leuchten mit eingebauten Sen-soren oder einer DALI-Anlage, bieten wir Ihnen auch se-parate, hochempfindliche Präsenzmelder, die bis zu einer Montagehöhe von max. 20 m zuverlässig funktionieren und mehrere Leuchten steuern können. Diese sind in den Versionen PRM (on/off), AD (1 – 10 V) oder DD (DALI-Master/Slave) erhältlich. 230 V / max. 10 A.

Die AD und DD Versionen haben zusätzlich einen inte-grierten Lichtsensor. Mittels optional erhältlicher Fern-bedienung können die Melder individuell programmiert werden.

Wesentliche Einstellmöglichkeiten: Empfindlichkeit, Zeitverzögerung (10 S – 99 Min.), Präsenz- und Absenz-modus. Bei AD und DD zusätzlich: Dimmung, gleich-bleibende Beleuchtungsstärke (in Abhängigkeit von der Menge des einfallenden Tageslichts werden die Leuchten gedimmt), Lichtszenen.

Das im Raum vorhandene Tageslicht wird bei Bedarf durch Kunstlicht (nur bei Leuchten mit dimmbaren EVGs) stufenweise ergänzt. Die Beleuchtungsanlage kann so eingestellt werden, dass sich die jeweiligen Leuchten nur dann einschalten, wenn sich Personen im Einzugsbereich des Sensors befinden. Dadurch erhöht sich das Einsparpotenzial nochmals deutlich.

Individuelle Anschlusskabel ab Werk

Werkseitig kann jede Lumina bzw. Lumina Flatline, gegen einen geringen Aufpreis, direkt mit einem Anschlusskabel nach Ihrer Spezifikation ausgestattet werden.

Beispiel: NYM 5 x 2,5 mm2, Länge 4 m.

Bitte geben Sie die gewünschte Spezifikation bei Ihrer Bestellung an. Wir unterbreiten Ihnen umgehend ein Angebot.